7. Berliner Schimmelpilzkonferenz

(Abb.: B+B BAUEN IM BESTAND/ Lukas Papierak)

(Abb.: B+B BAUEN IM BESTAND/ Lukas Papierak)

Schimmelpilze in Gebäuden sind ein wichtiges Dauerthema und regelmäßig Anlass für Konflikte, nicht nur in älteren Bestandsbauten, sondern auch in energetisch sanierten Gebäuden und Neubauten. Dabei sind die Ursachen von mikrobiellen Schäden genauso vielfältig wie die Probleme, die sie mit sich bringen können.

Schimmelpilzbefall stellt nicht nur ein Risiko für die Gesundheit der Gebäudenutzer dar, sondern auch für die Bausubstanz. Zudem muss die fachgerechte Beseitigung der Schimmelpilzbelastung auf den jeweiligen Einzelfall zugeschnitten sein, um dauerhaft Erfolg zu bringen. Mit diesen Problemstellungen befasst sich die 7. Berliner Schimmelpilzkonferenz am 23.03.2017 und vermittelt praktische Hilfestellungen und Lösungen unter Berücksichtigung bautechnischer, medizinischer, mikrobiologischer, rechtlicher, arbeits- und umweltschutzlicher Anforderungen.

FachschauZiel der Konferenz mit begleitender Fachschau ist es, den Teilnehmern einen umfassenden Überblick über aktuell relevante Aspekte der Diagnose, Sanierung und Vermeidung von Schimmelpilzbelastungen in Gebäuden für die berufliche Praxis zu geben.

Die Schimmelpilzkonferenz wendet sich an Fach- und Führungskräfte der Bau- und Immobilienwirtschaft, Behörden und Verbände, Architekten und Planer, Bauingenieure und Energieberater, Maler und Stuckateure, Bautrocknungs- und Sanierungsfirmen, Gutachter und Sachverständige, Baubiologen und Umweltmediziner, Baustoffhersteller und Baustofffachhandel, Fachanwälte für Miet- und Baurecht.

Einen Nachbericht zur 6. Berliner Schimmelpilzkonferenz finden Sie unter Impressionen.

Aktueller Stand und Entwicklungen der Regelwerke, Richtlinien und Leitfäden
Der neue „Schimmelleitfaden“ des Umweltbundesamt ist im Entwurf fertig und bis 31.05.2016 zur öffentlichen Diskussion ins Internet gestellt:
http://www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/umwelteinfluesse-auf-den-menschen/schimmel/jetzt-kommentieren-neuer-uba-schimmelleitfaden.
Die Neufassung wird im Sommer 2016 erscheinen. Über Zielsetzung und wesentliche Inhalte wird berichtet. Vorgestellt werden außerdem Änderungen der aktualisierten Handlungsempfehlung zur Beurteilung von Feuchteschäden in Fußböden: http://www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/umwelteinfluesse-auf-den-menschen/schimmel/handlungsempfehlung-beurteilung-von-feuchteschaeden